Andreas BernknechtAndreas GoldemannBernard TomacBharati Corinna GlanertBritta C. LambertBruno WürtenbergerCarmen Elisabeth PfletschingerChristian RiekenChristoph A. M. HenningerClaus WalterDamien Wynne
Dr. Leonard ColdwellDr. Marc StollreiterEquiano IntensioHarald RoosKatharina NestelbergerKatharina SebertKim FohlensteinKlaus MoriLara'Marie ObermaierLilian Runge-RiekenMarie-Anne Kannengießer
Martina HallerRomen BanerjeeRonald EngertRoswitha PetriSabine RichterStefanie MenzelSusanne HuehnTatjana RainalterThomas NestelbergerThomas YoungYod Udo Kolitscher

DAS INTERVIEW

Andreas Goldemann

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere Deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Bitte hilf mir meine Botschaft mit diesem kostenlosen Kongress zu verbreiten und teile dies mit Deinen Freunden! Klicke auf eine oder mehrere Optionen zum teilen hier:
Andreas Goldemann
Andreas Goldemann
Webseite
Durch den Klang seiner Stimme, öffnet er neue Räume und schafft somit zeitlos Platz, für neue Erfahrungen und Chancen. Für ihn ist der Paradigmenwechsel die Vernetzung der Menschen, in einem Miteinander, indem wir uns erkennen als eine neue Großfamilie. Ein wunderschönes Praxis Beispiel im Interview, zum Thema Präsenz im Alltag, lässt das Gehörte, unmittelbar erfahrbar werden.

Zurück zum Ursprung:
www.andreasgoldemann.com

Die Kraft der Ahnen:

www.andreasgoldemann.com

Claim your Brain:

www.andreasgoldemann.com

Junggeküsst:
www.andreasgoldemann.com

Ganz Sein:
www.andreasgoldemann.com

6 Kommentare

  • Elisabeth

    Danke lieber Andreas, du warst großartig, immer wieder lerne ich in deinen Interviews Neues dazu.

  • Petra

    Danke, liebe Roswitha, für das wieder so lebendig geführte Interview.
    Danke Andreas, so viele Deiner Sessions habe ich schon genossen, aber es wird nie langweilig, auch dieses Interview war wieder sehr informativ und befreiend.

  • Arnold Bonaker

    Es hat mir s e h r gut gefallen.

  • Monica Wegmann

    Danke Andreas – war wieder super!

  • Maria Serina Dominik

    Danke lieber Andreas, es war wieder so schön dich zu höhren und wieder habe ich einiges für mich gelernt. Meine Präsents ist für mich so wichtig….du hast mich erinnert, danke

  • Puhh, in meiner Wahrnehmung ein sehr schönes Gespräch!

    Mein Lieblingsweiser unseres Altertums ist Pythagoras.
    Es war noch ALLES IN EINER PERSON: vom Mathematiker bis zum Heiler.
    Es hat geheilt durch: Gesang. Jetzt kann ich mir gut vorstellen,
    wie das geklungen haben mag. SINGEN und TANZEN waren wohl die ersten
    Heilmethoden, Disharmonie wieder zu harmonisieren. Das Wort
    HARMONIE selbst kommt von Pythagoras, dem “Schwingungstherapeuten”,
    wie wir heute sagen würden. (Ich habe selbst eine Ausbildung darin.)
    Und wenn die Mutter das Baby in den Schlaf singt …

    Sehr gut gefallen hat mir bei Andreas auch, dass er sehr differenziert
    ist und reflektierte Begriffe benutzt (Hinweis: Verstandesleistung).
    Wir (ich schließe mich da ausdrücklich ein) formulieren manchmal
    zu undifferenziert und zu pauschal mit der Tendenz zur Ideologisierung.

    DANKE Rosi für deine Frage “Ist Intuition = Bauchgefühl?”
    Vielleicht darf ich hier zur Differenzierung etwas beitragen:

    INTUITION ist KEIN GEFÜHL. Es ist eher eine INNERE STIMME,
    die ganz ruhig sagt: An deiner Stelle würde ich jetzt dies und das tun.
    Ich verbinde damit das Wahrnehmungsorgan 3. Auge und als Drüse
    die Zwirbeldrüse. Berühmtes Beistpiel: Jemand folgt dieser Stimme,
    steigt nicht in das gebuchte Flugzeit und das Flugzeug stürzt später
    mit vielen Toten ab. Nicht die ANGST hatte zu dieser Entscheidung
    geführt, sondern dem Folgen der inneren Stimme. Ich wiederhole mich:
    Intuition ist kein Gefühl.

    Wenn ich ANGST vom Körpergefühl her verorte, dann im BAUCH.
    Angst ist ein “Bauchgefühl”.
    Jetzt aber kommt’s: Wenn ich meiner Intuition immer mehr folge,
    dann bin ich immer mehr in der SELBSTERMÄCHTIGUNG –
    und das hat etwas mit dem Bauch-Chakra zu tun.
    Mit anderen Worten: Die Intuition (Kopf) hilft uns, unsere
    Ängste aus dem Bauch zu vertreiben und in die Selbstermächtigung
    zu kommen. Klingt / tönt (CH) / schwingt gesanglich stimmig, oder?
    (In der Schweiz heißt es nicht: Das klingt gut, sondern das tönt gut.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Symboldarstellung / Visualisierung des digital als Download zugestellten Produktes

SICHERE DIR JETZT DEIN PARADIGMENWECHSEL-KONGRESS 2019 KOMPLETT-PAKET